ISG Palisadentechnik

Mit bipolarer RF wird die thermale Läsion des ISG vollständiger – verbunden mit einem Zeitvorteil sowie kleinerem und günstigerem Equipment.

Sacroiliac_Posterolateral_Layered_Final_E4 FIXED TOP_TCD ALL_CANNULA MIN_NERVES

Downloads:
Paper – Bipolare Läsion
   
Procedure Guide   Broschüre

Mehr Erfahren

 

Bipolare thermale Läsionen am ISG

Die PalisadentechnikTM vereinfacht nicht nur die Behandlung von Schmerzen die vom Iliosakralgelenk ausgehen, sondern macht sie auch schneller und günstiger als jemals zuvor. Dadurch das bis zu 4 Elektroden in geringem Abstand zueinander entlang einer geraden Linie zwischen den Foramina des ISG und dem Gelenkspalt platziert werden, werden nicht wie bei der monopolaren Technik einzelne Punkte läsioniert, sondern die gesamte Strecke von S1-S5. Die Technik baut auf der Basis von neuen Entdeckungen in der Bipolaren RF Technologie auf, die eine vollständige und lückenlose ISG Läsion versprechen.1

 

Benötigtes Equipment:

  • G4 RF Generator
  • Zwei CU, CSK oder TCD Elektroden
  • Zwei Kanülen (Nur bei Verwendung von CSK oder TCD)
G4 Generator

G4 Generator

CU Elektrode

CU Elektrode

Referenzen:

  1. Cosman ER Jr, Gonzalez CD. Bipolar Radiofrequency Lesion Geometry: Implications for Palisade Treatment of Sacroiliac Joint Pain. Pain Practice 2011; 11(1): 3-22.